News Sport Wasserball

Wasserball: Deutschland verliert Auftakt beim Heimturnier

Routinier Marko Stamm zählt beim Turnierauftakt in Krefeld wieder zu den deutschen Torschützen. Foto: Red.

Zum Auftakt des Vorbereitungsturniers in Krefeld unterlag das Wasserball-Team von Deutschland gegen Montenegro mit 7:12.

Deutschlands Wasserballer schwimmen in der EM-Vorbereitung im Duell mit den Topnationen weiter hinterher. Zum Auftakt eines Drei-Nationen-Turniers in Nordrhein-Westfalen unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Krefeld erneut mit 7:12  (0:2, 1:5, 2:3, 4:2) gegen den WM-Achten Montenegro.

Bei Sommerparty-Ambiente auf der Vereinsanlage des Bundesligisten SV Krefeld 72 blieb die Mannschaft von Bundestrainer Petar Porobic im Angriff lange ohne Durchschlagskraft: So konnte die DSV-Auswahl erst im Schlussabschnitt vier ihrer sieben Treffer des Abends erzielen, so dass es zwischenzeitlich 10:1 (20.) für die Gäste stand.  

Die Tore des WM-13. teilten sich Lukas Küppers (2), Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Denis Strelezkij, Niclas Schipper und der wieder in das Team zurückgekehrte Routinier Marko Stamm, der der letzte noch aktive deutsche Olympiateilnehmer von 2008 ist.

Für die DSV-Auswahl war es auf dem Weg zu dem am 29. August in Split startenden kontinentalen Titelkämpfen bereits die fünfte Niederlage im sechsten Spiel: Einzig im Duell mit dem EM-14. Slowakei hatte es in der vergangenen Woche in Samorin einen 12:7-Auswärtserfolg gegeben.

Die DSV-Auswahl trifft im zweiten Spiel der Dreierrunde am Sonnabend ebenfalls in Krefeld, dann beim SV Bayer Uerdingen 08, auf den neuen Weltmeister Spanien (19 Uhr). Die beiden Gästeteams stehen sich am Freitagabend ebenfalls um 19 Uhr in Düsseldorf gegenüber.

weiterführende Informationen:
➡️ Homepage der Europameisterschaft
➡️ Website Wasserball-Bundesliga
➡️ weitere News aus der Wasserball-Welt

Hinterlasse einen Kommentar