News Sport Wasserball

Spandau 04 zum dritten Mal deutscher Wasserball-Meister der Frauen

Belén Vosseberg wurde mit Spandau 04 erneut deutscher Wasserball-Meister der Frauen. Foto: Deepbluemedia

Im Finale um die Deutsche Meisterschaft der Frauen im Wasserball hat sich Spandau 04 Berlin gegen Bayer Uerdingen durchgesetzt.

Bei den erfolgsverwöhnten Männern hat es in diesem Jahr nicht geklappt, doch die Frauen der Wasserfreunde Spandau 04 sind erneut deutscher Wasserball-Meister geworden.

In der Finalserie der 39. deutschen Titelkämpfe seit 1982 gewann Spandau das zweite Duell gegen den Dauerrivalen SV Bayer Uerdingen 08 am Ende klar mit 18:9 (3:1, 4:4, 6:2, 5:2). Vor Wochenfrist hatte es für die Berlinerinnen bereits einen 12:8-Auswärtserfolg in der ersten Partie der Best-of-three-Serie gegeben.

Spandau führte über die gesamte Partie und legte auch in den entscheidenden Momenten stets nach, während Uerdingen gleich drei der vier Strafwürfe ungenutzt ließ. Nach einer 7:5-Führung beim Seitenwechsel erhöhte der Titelverteidiger mit zwei schnellen Toren zum 9:5 und ließ die Gäste nicht mehr rankommen.

Gesa Deike trifft sechsmal

Erfolgreichste Werferin der Partie war Spandaus Nationalspielerin Gesa Deike mit gleich sechs Toren, Belén Vosseberg und die Japanerin Kana Hosoya trafen jeweils dreimal. Auf Uerdinger Seite kam Sophia Eggert zu drei Toren.

Für die Berlinerinnen ist nach 2019 und 2021 der dritte deutsche Meistertitel in Serie (2020 fiel coronabedingt aus), Uerdingen wurde jeweils Vizemeister. Auch im Pokalwettbewerb hatten sich die Wasserfreunde vor Monatsfrist in Duisburg im Endspiel gegen ihren Dauerrivalen aus Krefeld durchgesetzt.

Bochum holt erneut Bronze

Die Bronzemedaille ging erneut an den SV Blau-Weiß Bochum: Der nationale Rekordgewinner der Sportart (zwölf Siege von 2000 bis 2011) siegte im Duell um Platz drei klar mit 10:4 und 18:6 gegen Play-off-Neuling ETV Hamburg.

Nach zweijähriger Unterbrechung konnte der deutsche Meister erstmals wieder in der gewohnten Form mit Rundenspielen und anschließenden Play-offs gekürt werden. 2020 war die Spielzeit coronabedingt abgebrochen worden, 2021 gab es nach dem späten Saisonstart einen stark verkürzten Spielmodus.

weiterführende Informationen:
➡️ Homepage Wasserball-Bundesliga
➡️
Homepage Spandau 04
➡️
weitere News aus der Wasserball-Welt

Hinterlasse einen Kommentar