News Sport Wasserball

Wasserball-Weltliga: Deutschland gegen Spanien und Frankreich

Deutschlands Wasserballer treffen in der Weltliga auf Spanien und Frankreich. Foto: Sandra Seifert

In der Wasserball-Weltliga trifft Deutschland Anfang des Jahres 2022 in der Gruppe B im Kampf um zwei Tickets für die nächste Runde auf Spanien und Frankreich.

Deutschlands Wasserballer kehren in der nacholympischen Saison mit der Weltliga in das internationale Geschehen zurück. Der WM-Neunte von 2019 trifft in der vom 18. Januar bis 5. März in Einzelspielen ausgetragenen Europa-Gruppe B auf den Olympiavierten Spanien und den EM-13. Frankreich.

Zwei Teams pro Gruppe qualifizieren sich für die zweite Runde, in der aus einem Achterfeld die vier europäischen Teilnehmer am Weltliga-Finale 2022 ermittelt werden. Vize-Europameister Spanien gilt in der Deutschland-Gruppe trotz der knapp verpassten Olympiamedaille als Favorit, der angehende Olympiagastgeber Frankreich war aus deutscher Sicht zuletzt ein Kontrahent auf Augenhöhe.

Erster Wettbewerb in der nacholympischen Saison

In der Olympiasaison 2020 war die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) aus Termingründen in dem jährlich ausgetragenen Wettbewerb nicht an den Start gegangen. 2021 hatte der Weltschwimmverband FINA aufgrund der Corona-Problematik und der internationalen Terminenge seinerseits auf eine Ausspielung verzichtet.

Die Spieltermine und Austragungsorte stehen noch nicht fest, doch für die teilweise neuformierte DSV-Auswahl und den seit Oktober im Amt befindlichen Bundestrainer Petar Porobic ist in der laufenden Saison nach der knapp verpassten Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2022 in Fukuoka (Japan) zunächst der einzige internationale Wettbewerb.

Zudem soll im Falle einer gelungenen Qualifikation die fest eingeplante Teilnahme an der vom 27. August bis 10. September anstehenden Europameisterschaft in Split (Kroatien) folgen.

weiterführende Informationen:
➡️ Webseite des Turniers
➡️ Homepage des DSV
➡️ Webseite der Bundesliga
➡️ weitere Wasserball-Berichte

Hinterlasse einen Kommentar

*