Sport Topthemen Wasserball

Wasserball: Deutschland verliert Turnierstart in Griechenland

Denis Stelezkij traf zweimal, doch Deutschlands Wasserballer hatten zum Turnierstart auf Kreta keine Chance. Foto: Jens Witte

Deutlich musste sich das Wasserball-Team aus Deutschland beim Turnier in Griechenland dem Gastgeber geschlagen geben.

Im Rahmen der EM-Vorbereitung mussten Deutschlands Wasserballer eine dicke Niederlage hinnehmen: Zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers um den Samartzidis-Cup setzte es für die neuformierte Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Heraklion ein 5:15 (2:2, 1:3, 1:5, 1:5) gegen den Olympiazweiten Griechenland.

Der WM-13. konnte beim ersten von drei Auftritten auf Kreta nur in der ersten Halbzeit gegenhalten und fing sich nach dem Seitenwechsel gleich zehn Gegentreffer ein. Die deutschen Tore teilten sich Denis Strelezkij (2), Maurice Jüngling, Mateo Cuk und Jan Rotermund.

In den weiteren Turnierspielen trifft die DSV-Auswahl mit dem frischgebackenen Weltliga-Sechsten Montenegro (Sonnabend) und dem angehenden EM-Kontrahenten Niederlande (Sonntag, jeweils 17:30 Uhr) auf weitere hochkarätige Kontrahenten.

Saisonziel der deutschen Mannschaft ist die planmäßig anstehende Europameisterschaft, die vom 29. August bis 10. September in Split stattfinden wird.

weiterführende Informationen:
➡️ Homepage der Europameisterschaft
➡️ Website Wasserball-Bundesliga
➡️ weitere News aus der Wasserball-Welt

Hinterlasse einen Kommentar