Fernsehen Medien News Sport

Sport im Fernsehen: World Games 2022 live im Free-TV

Pit Gottschalk (Copyright: SPORT1)
Pit Gottschalk (Copyright: SPORT1)

Mit The World Games 2022 startet am Donnerstag in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama das größte Sommersport-Event des Jahres – in Deutschland kann dies bei Sport1 sowohl im Free-TV wie auch im Livestream verfolgt werden.

Bei der elften Auflage der Multisport-Veranstaltung „World Games“ im Jahr 2022 kämpfen vom 7. bis 17. Juli 3600 Athletinnen und Athleten aus 110 Nationen in 34 Sportarten um mehr als 600 Medaillen – und das live im deutschen Fernsehen.

Deutschland geht bei diesen World Games mit dem zweitgrößten Aufgebot aller teilnehmenden Länder an den Start: Insgesamt treten 320 deutsche Athletinnen und Athleten in 120 Medaillenwettbewerben an, um den Erfolg der vergangenen Auflage 2017 in Breslau zu wiederholen – damals landete Team D im Medaillenspiegel auf Platz zwei.

SPORT1 ist bei den World Games mit umfangreichen Liveübertragungen im Free-TV und im Simulcast-Livestream auf seinen digitalen Plattformen mittendrin. Insgesamt sind über 100 Stunden Berichterstattung geplant, täglich mit teilweise über 10 Stunden Livesport.

Die entsprechenden Medienrechte an den World Games 2022 für Deutschland, Österreich und die Schweiz hat die Sport1 GmbH von der International Sports Broadcasting (ISB) erworben. Bereits bei der vorangegangenen Auflage der World Games 2017 im polnischen Breslau berichtete SPORT1 als Medienpartner umfangreich von den Wettkämpfen.

„Mit den World Games 2022 in den USA begleiten wir Mitte Juli das größte Sommersport-Event des Jahres“, so Pit Gottschalk. Der Chefredakteur und Chief Content Officer sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH führt aus: „Ein Fest der Sportvielfalt und der Liebe zum Sport, mit dem wir bereits bei den World Games 2017 in Breslau sehr gute Erfahrungen gemacht haben.“

„Besonders gefreut haben uns damals die vielen positiven Rückmeldungen unserer sportbegeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer. Unsere Vorfreude ist auch deshalb sehr groß, diesen zahlreichen faszinierenden Sportarten, die sonst nicht oft im Rampenlicht stehen, hier im deutschsprachigen Raum wieder die große mediale Bühne mit über 100 Stunden Berichterstattung zu geben“, erläutert Gottschalk.

Von Beachhandball bis Rettungsschwimmen

The World Games werden als Multisport-Veranstaltung von der International World Games Association (IWGA) unter der Schirmherrschaft des IOC seit 1981 im Vier-Jahres-Rhythmus ausgetragen, zuletzt musste das Event pandemiebedingt allerdings um ein Jahr verschoben werden. Die Wettbewerbe bieten die wichtigste Bühne für nicht-olympische Sportarten, die dennoch weltweite Popularität genießen.

Bei den World Games werden nur Disziplinen ausgetragen, die bei den unmittelbar vorangegangenen Olympischen oder Paralympischen Sommer- oder Winterspielen nicht zum festen Programm gehörten. Die Sportarten sind in sechs Kategorien aufgeteilt: Das breite Spektrum reicht von Ballsportarten wie Beachhandball, Faustball oder Flag Football über artistische Sportarten wie Tanzen oder Parkour bis hin zu Kampf-, Präzisions-, Kraft- und Trendsportarten wie Kickboxen, Bowling, Boule, Tauziehen, Wakeboard, Rettungsschwimmen oder Ultimate Frisbee.

„SPORT1 hat bereits The World Games 2017 im polnischen Breslau übertragen und die Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit der kompetenten Präsentation unserer Sportarten begeistert“, erklärte Joachim Gossow, CEO der International World Games Association (IWGA).

„Was wir schon heute versprechen können, ist, dass die TWG 2022 wieder großartige Sporterlebnisse bieten werden. Denn in Birmingham werden nur die weltbesten Athleten in jeder Disziplin antreten. Praktisch jeder, der an unserer Veranstaltung teilnimmt, hat eine Chance auf eine Medaille. Wir können also intensive und spannende Wettkämpfe im Kampf um die Goldmedaillen bei The World Games erwarten“, so Gossow weiter.

Oliver Stegemann, Delegationsleiter des Team Deutschland World Games und DOSB-Vizepräsident, fügte an: „Das Team D World Games blickt voller Vorfreude auf den Saisonhöhepunkt zahlreicher faszinierender Sportarten. Dass SPORT1 das Multisportevent für zahlreiche Fans erlebbar macht, gibt unseren Athlet*innen zusätzliche Motivation auf dem Weg nach Alabama. Sport muss sichtbar sein, damit er begeistern kann und vor allem auch Kinder und Jugendliche anspornt, den großen Vorbildern nachzueifern.“

Die 34 Sportarten der World Games 2022

Artistik und Tanzsport:
Tanzen, Rhythmische Gymnastik

Ballsport:
Beachhandball, Faustball, Flag Football, Floorball, Korfball, Lacrosse, Squash, Racquetball, Softball, Rollstuhl-Rugby

Kampfsport:
Kickboxen, Ju-Jitsu, Karate, Muaythai, Sumo, Wushu

Kraftsport:
Kraftdreikampf, Tauziehen

Präzisionssport:
Billard, Boule, Bowling, Feldbogenschießen

Trendsport:
Luftsport, Duathlon, Kanusport, Flossenschwimmen, Rollschuhsport, Rettungsschwimmen, Orientierungslauf, Sportklettern, Wasserski & Wakeboard, Ultimate Frisbee

So berichtet SPORT1 über die World Games 2022

SPORT1 ist beim größten Sommer-Sportevent des Jahres eigener Aussage zu Folge „mittendrin“ und berichtet von den World Games an den zehn Wettkampftagen insgesamt über 100 Stunden im Free-TV und im Simulcast-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps.

„Neben den großflächigen Liveübertragungen aus Birmingham, die teilweise täglich über zehn Stunden umfassen, gibt es auch ausführliche Highlight-Zusammenfassungen zu sehen“, so der Sender. Am Mikrofon sind bekannte SPORT1 Protagonisten im Einsatz, darunter Jana Wosnitza, Ruth Hofmann, Jochen Stutzky, Basti Schwele, Rick Goldmann, Hartwig Thöne, Dirk Berscheidt, Peter Kohl, Hans-Joachim Wolff und Günter Zapf. Darüber hinaus wird das On-Air-Team mit Experten zu ausgewählten Sportarten ergänzt.

Hinterlasse einen Kommentar