News Schwimmen Sport

Schwimmen: Antonio da Silva neuer LEN-Präsident – Marco Troll Vize

Europas Schwimmsport steht unter neuer Führung. Foto: Deepbluemedia

Im Schwimmen steht ein neuer Mann an der Spitze: Antonio da Silva wurde als neuer LEN-Präsident gewählt, Marco Troll als sein Vize.

Unter neuer Führung steht der Europäische Schwimmsportverband LEN: Auf einem außerordentlichen Kongress in Frankfurt wurde am Sonnabend der Portugiese Antonio da Silva ohne Gegenkandidaten zum neuen Präsidenten gewählt.

Der Professor der Sportwissenschaften beerbt den umstrittenen Italiener Paolo Barelli, der zu Veranstaltungsbeginn zurückgetreten war und die Versammlung umgehend verlassen hatte. In Abwesenheit des Italieners wurde im Anschluss das amtierende Präsidium mit 96:8 Stimmen abgewählt.

Im September vergangenen Jahres hatte eine Interessengruppe mit dem Namen „Europe 4 All Aquatics“ einen außerordentlichen LEN-Kongress erzwungen und sich in der Zwischenzeit nach eigenen Angaben die Unterstützung von 40 der 52 Mitgliedsverbände gesichert. Als Grund für die Palastrevolution gelten finanzielle Unregelmäßigkeiten, die im Frühjahr 2021 zu einer Razzia in der Schweizer LEN-Zentrale geführt hatten.

Marco Troll als Vize

Die diversen Neuwahlen brachten auch dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) einen sportpolitischen Erfolg: Zu den insgesamt fünf Vizepräsidenten gehört mit dem Freiburger Marco Troll nun auch der erst 2020 ins Amt gewählte DSV-Präsident.

Seit dem LEN-Kongress von 2020 war Deutschland nicht mehr in dem als „LEN Bureau“ bekannten Präsidium des Verbandes vertreten gewesen und hatte auch in diversen Gremien an Boden verloren. „Das sportpolitische Gewicht Deutschlands gilt es auch international auf allen Ebenen einzubringen, ich werde mich für eine erfolgreiche Zukunft des Schwimmsports einsetzen“, äußerte sich der pensionierte Polizist auf der DSV-Homepage.

Der Freiburger ließ zugleich durchblicken, dass es in Zukunft bei der LEN Satzungs- und Strukturänderungen geben werde. Sein bis dato noch in Personalunion ausgeführtes Amt als Präsident des Badischen Schwimm-Verbandes werde der pensionierte Polizist bei den im April 2022 anstehenden Wahlen nun aber abgeben.

weiterführende Informationen:
➡️ Pressemitteilung der LEN
➡️
Homepage des DSV
➡️
weitere News aus der Schwimm-Welt

Hinterlasse einen Kommentar