Ernährung News

Lebensmittelwarnung: Salami könnte Kunststoffteile enthalten

Der Hersteller Erhard Kühn GmbH ruft die Wurst «K-Favourites Fuet Salami 170 g» zurück. Betroffen sind Produkte mit den letzten Ziffern 23191 der Chargennummer. Foto: lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom
Der Hersteller Erhard Kühn GmbH ruft die Wurst «K-Favourites Fuet Salami 170 g» zurück. Betroffen sind Produkte mit den letzten Ziffern 23191 der Chargennummer. Foto: lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom

Das Verbraucherschutz-Portal Lebensmittelwarnung.de weist auf einen Rückruf des Fleischwarenherstellers Erhard Kühn GmbH hin. In seinem Produkt “K-Favourites Fuet Salami 170 g” könnten sich Kunststoffteile befinden.

Mannheim (dpa) – Das Unternehmen Erhard Kühn GmbH warnt vor dem Verzehr der Wurst “K-Favourites Fuet Salami 170 g”. Nach Angaben des Unternehmens aus Mannheim kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Kunststoffteile enthalten sind.

Die Warnung betreffe die Wurst mit den letzten Ziffern 23191 der Chargennummer und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13. Februar 2022, hieß es in dem nun auf Lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Rückruf.

“Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren”, teilte das Unternehmen mit. Vertrieben wird die Salami durch das Unternehmen Kaufland. Das Produkt kann in allen Kaufland Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Wie es auf Lebensmittelwarnung.de – einem Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) – hieß, sind bis auf Nordrhein-Westfalen alle Bundesländer betroffen.

© dpa-infocom, dpa:211216-99-411488/2

Hinterlasse einen Kommentar

*