News Sport Wasserball

Wasserball-Liga in Italien fest im Corona-Griff

Italiens Wasserball-Meister AN Brescia musste zusammen mit neun weiteren Teams coronabedingt pausieren. Foto: deepbluemedia

Die Wasserball-Liga im Land von Weltmeister Italien wird durch Corona aus dem Tritt gebracht: An diesem Wochenende mussten fünf Spiele abgesagt werden.

Die sich wieder verschärfende Corona-Welle hat Italiens Wasserball-Sport fest im Griff, wobei es insbesondere auch die Serie A1 heftig erwischt hat. Im Lande des amtierenden Weltmeisters wurden an diesem Wochenende in der 14er-Liga,  die in normalen Zeiten für ihre graden Tabellenstände berühmt ist, gleich fünf der sieben Partien abgesagt.

In den beiden verbliebenen Begegnungen des 13. Spieltages siegte der nur mit zwölf statt 13 Aktiven angetretene Spitzenreiter und amtierende Champions League-Gewinner Pro Recco in Syrakus im Duell zweier Europapokalteilnehmer mit 13:3 bei CC Ortigia. Im zweiten verbliebenen Spiel des Tages setzte sich der Tabellendritte Pallanuoto Trieste mit 13:9 bei Anzio Waterpolis durch.

Weltmeister-Liga unter Termindruck

In Italien dürfen die Vereine bei vier positiv getesteten Spielern um eine Verlegung ersuchen. Erwischt es in dieser Hinsicht mit besagten vier Aktiven auch Titelverteidiger AN Brescia, wobei mit Vincenzo Renzuto Iodice, Christian Presciutti, Edoardo Di Somma und Niccolo Gitto bekannte Namen betroffen sind.

Sportlich gewichtiger ist im Falle Brescias allerdings weniger das aktuelle Ligageschehen als vielmehr die Frage, ob die Aktiven für das am Dienstagabend anstehende Champions League-Spiel gegen Jadran Split zur Verfügung stehen. 

In der Tabelle der terminlich dichtgedrängten Liga sieht es damit nicht nur optisch unschön aus: So haben die Mannschaften nach diversen Absagen nunmehr zwischen zehn und 13 Spiele absolviert, wobei in dem 14er-Feld mittlerweile nur noch Triest und Anzio ohne Nachholpartien sind. An der Tabellenspitze steht Recco (33 Punkte) vor Brescia (30/jeweils 11 Partien) und Triest (29 Zähler aus 13 Partien).

weiterführende Informationen:
➡️ Webseite Wasserball-Verband Italien
➡️ Webseite Wasserball-Bundesliga
➡️ weitere News aus der Wasserball-Welt

Hinterlasse einen Kommentar

*