Golf Sport

British Open Golf: Sophia Popov erste deutsche Major-Siegerin

Sophia Popov gewann die British Open. Foto: golfsupport.nl/R&A/dpa
Sophia Popov gewann die British Open. Foto: golfsupport.nl/R&A/dpa

Sophia Popov hat sensationell als erste deutsche Spielerin bei den British Open in Schottland ein Major Turnier im Golf gewonnen.

Mit Sophia Popov hat eine deutsche Spielerin bei den British Open im Golf für die Sensation gesorgt: Die in den USA lebende 27-Jährige siegte am Sonntag im schottischen Troon nach einer starken 68er-Abschlussrunde mit insgesamt 277 Schlägen. Es ist der erste Erfolg bei einem Turnier der Major Serie für eine deutsche Golferin.

Sophia Popov hatte bei den British Open im Golf somit zwei Schläge Vorsprung vor Jasmine Suwannapura aus Thailand (279 Schläge). Dritte beim mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Turnier auf dem Royal Troon Golf Club wurde die Australierin Minjee Lee (281). Die deutsche Golferin strich für den größten Erfolg ihrer Karriere 675.000 US-Dollar ein.

“Ehrlicherweise weiß ich gar nicht, ob ich ein Wort rausbekomme. Es ist echt unglaublich”, sagte Sophia Popov mit tränenerstickter Stimme. Die Weltranglisten-304. hatte erst in diesem Jahr auf der Cactus Tour ihren ersten Sieg als Profigolferin überhaupt gefeiert.

Bei den Männern waren bislang auch nur zwei deutsche Golfer bei einem Turnier der Major Serie erfolgreich: Bernhard Langer gelang dies beim Masters 1985 und 1993, Martin Kaymer bei den PGA Championship 2010 sowie den US Open 2014.

Caroline Masson aus Gladbeck beendete das erste Major des Jahres mit 286 Schlägen auf dem geteilten siebten Rang. Laura Fünfstück aus Langen (294) wurde 45. auf dem Par-71-Kurs, die Düsseldorferin Sandra Gal (299) kam auf den 69. Platz.

Esther Henseleit (Varel), Olivia Cowan (Homburg) und Karolin Lampert (Sandhausen) waren nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden. Wegen der Coronavirus-Pandemie fand das Turnier ohne Zuschauer statt.

Sophia Popov wurde am 2. Oktober 1992 in Framingham im Bundesstaat Massachusetts in den USA geboren und besitzt sowohl die deutsche wie auch die us-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Die 27-Jährige wohnt in Naples und hat einen Bachelor für Kommunikationswissenschaften an der University of Southern California. Ihr Profi-Debüt feierte sie im Juli 2014, zuvor hatte sie bereits als jugendliche Amateurin bei den British Open auf sich aufmerksam gemacht, als sie 2011 den Cut schaffte und auf dem 67. Platz landete.

© dpa-infocom, dpa:200823-99-277144/3 und red

weiterführende Informationen:
➡️ Twitter-Account von Sophia Popov
➡️ Leaderboard der British Open der Frauen

News vom 6. Juli 2020:

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar

*