Fußball News Sport

St.-Pauli-Präsident: “2G für alle Akteure im Fußball”

Oke Göttlich hat sich für die Einführung einer 2G-Regelung auch für Fußball-Profis ausgesprochen. Foto: Markus Scholz/dpa
Oke Göttlich hat sich für die Einführung einer 2G-Regelung auch für Fußball-Profis ausgesprochen. Foto: Markus Scholz/dpa

FC St. Paulis Präsident Oke Göttlich hat sich für die Einführung einer 2G-Regelung auch für Fußball-Profis ausgesprochen.

“Ich bin klarer Befürworter für 2G – für sämtliche Akteure im Fußball, für alle”, sagte der Chef des Zweitliga-Tabellenführers in einem Interview mit dem Norddeutschen Rundfunk.

Demnach sollten nur noch geimpfte oder genesene Profis am Spielbetrieb teilnehmen können. Bereits Mitte September hatte Göttlich die Deutsche Fußball Liga (DFL) dafür kritisiert, dass es keine klare Impfempfehlung für Spieler und Funktionäre gibt.

Bei den Hamburgern, deren jüngstes Spiel wegen eines Corona-Ausbruchs beim Gegner SV Sandhausen abgesagt werden musste, hat es bislang keine Krankheitsfälle gegeben.

“Wir halten uns an die Vorgaben, die das DFL-Konzept vorsieht. Wir haben auch gute Gespräche mit unserem Nachbarn, dem Hamburger SV, und tauschen uns regelmäßig aus”, sagte Göttlich: “Aber ich kann nur dazu sagen: Wir müssen in der Bundesliga wieder absolut aufmerksam sein.”

© dpa-infocom, dpa:211109-99-923802/2

Zur Impf-Diskussion im Sport:



Hinterlasse einen Kommentar

*