Gesellschaft Kurznews News

Baden-Württemberg: Verletzte und Schaden bei Brand in Gammertingen

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen während eines Großbrandes auf dem Gelände des Reifengroßhändlers und löschen das Feuer. Foto: Thomas Warnack/dpa
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen während eines Großbrandes auf dem Gelände des Reifengroßhändlers und löschen das Feuer. Foto: Thomas Warnack/dpa

Nach einem Brand auf dem Gelände eines Reifenhändlers in Gammertingen in Baden-Württemberg gibt es Leichtverletzte und Millionenschaden.

Bei einem Groß-Brand auf dem Gelände eines Reifenhändlers in Gammertingen in Baden-Württemberg sind fünf Menschen leicht verletzt worden.

„Der entstandene Schaden kann bislang nicht genau beziffert werden, wird aber auf mehrere Millionen Euro geschätzt“, teilte die Polizei mit.

Ermittler prüfen einem Sprecher zufolge, ob ein Hochzeitsfeuerwerk im Zusammenhang mit dem Inferno stehen könnte. Wie die Schwäbische Zeitung online berichtete, hatte der Firmeninhaber am Samstagabend seine Hochzeit gefeiert. Auch der Sänger DJ Ötzi trat dort auf.

Gegen 23.30 Uhr gingen erste Meldungen über einen Brand auf dem Firmengelände ein. In der Spitze seien 380 Feuerwehrleute aus vier Landkreisen im Einsatz gewesen, sagte ein Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands Sigmaringen.

Brennende Reifen, Teile einer Lagerhalle, Fahrzeuge und Gasflaschen seien in Flammen aufgegangen. Vier Verletzte kamen demnach mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Eine weitere Person habe bei einem Sturz eine Platzwunde erlitten.

© dpa-infocom, dpa:220724-99-138359/3


Hinterlasse einen Kommentar