Eishockey News Sport

Nächste NHL-Niederlage für Seider und Greiss

Torwart Thomas Greiss (r) und Teamkollege Moritz Seider verloren mit den Detroit Red Wings. Foto: David Zalubowski/AP/dpa
Torwart Thomas Greiss (r) und Teamkollege Moritz Seider verloren mit den Detroit Red Wings. Foto: David Zalubowski/AP/dpa

Es läuft nicht bei den Detroit Red Wings in der NHL. Besonders bitter verlief das Match für den deutschen Eishockey-Nationalspieler Greiss.

Denver (dpa) – Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider und Torhüter Thomas Greiss haben mit den Detroit Red Wings in der NHL die dritte klare Niederlage hintereinander einstecken müssen.

Bei den Colorado Avalanche verlor das Team aus dem Mittleren Westen mit 3:7 (1:3, 2:3, 0:1) und bleibt nach 28 Saisonspielen bei 13 Erfolgen. Zuvor verloren die Red Wings bereits mit 2:6 in St. Louis sowie mit 2:5 in Nashville.

Besonders bitter verlief das Match für Goalie Greiss. Der Füssener kassierte bei seinem 13. Einsatz in den ersten elf Minuten drei schnelle Gegentreffer und verließ entnervt das Red-Wings-Tor. Für ihn rückte Alex Nedeljkovic zwischen die Pfosten. Verteidiger Seider bereitete immerhin mit seiner 16. Vorlage in dieser Spielzeit das zwischenzeitliche 1:3 durch Wladimir Namestnikow vor (20. Minute).

Im Duell der Stars setzten sich Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins 4:2 (1:0, 2:0, 1:2) bei den Washington Capitals mit Alexander Owetschkin durch. Die Florida Panthers sind durch ein 3:1 (3:1, 0:0, 0:0) bei den Arizona Coyotes mit 40 Zählern das derzeit punktbeste NHL-Team.

© dpa-infocom, dpa:211211-99-340767/3


Hinterlasse einen Kommentar

*