Golf

Golf: Bryson DeChambeau gewinnt das Arnold Palmer Invitational

Bryson DeChambeau freut sich über seine Leistung in Florida. Foto: John Raoux/Archiv/AP/dpa
Bryson DeChambeau freut sich über seine Leistung in Florida. Foto: John Raoux/Archiv/AP/dpa

Als erster Golf-Profi der Saison hat Bryson DeChambeau sein zweites Turnier gewonnen. Beim Arnold Palmer Invitational in Orlando war der Amerikaner einen Schlag besser als der Brite Lee Westwood.

Am Schlusstag spielte Bryson DeChambeau eine 71er-Runde und brauchte insgesamt 277 Schläge. Im September gewann er die US Open, der Erfolg in Florida war der insgesamt neunte Turniersieg seiner Karriere.

Bryson DeChambeau hat im vergangenen Jahr mehr als 20 Kilogramm an Muskelmasse zugenommen und nach eigenen Angaben im Oktober 2020 zum ersten Mal einen Golfball im Training über die 400-Yards-Marke geprügelt.

Diese Fähigkeit nutzte er auch zur Freude der zugelassenen Fans im Bay Hill Club & Lodge, als er am Wochenende den Ball am Abschlag von Bahn sechs zweimal mit viel Risiko direkt 370 Yards über den See prügelte anstatt die in Form eines U konzipierte Bahn konventionell zu spielen. Einer davon findet sich – hinter drei Hole-in-Ones – auch in den von der PGA gekürten TopTen Schlägen des Turniers.

Deutsche Golfer waren bei der mit 9,3 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung in Florida nicht am Start.

© dpa-infocom, dpa:210308-99-729810/4

PGA: TopTen Schläge des Turniers:

Beachten Sie auch, News zum Muskelaufbau aus dem Juli 2020:


Hinterlasse einen Kommentar

*