Fußball

FC St. Pauli befördert Timo Schultz zum Chef-Trainer

Timo Schultz ist der neue Cheftrainer des FC St. Pauli. Foto: Thomas Eisenhuth/dpa-Zentralbild/dpa
Timo Schultz ist der neue Cheftrainer des FC St. Pauli. Foto: Thomas Eisenhuth/dpa-Zentralbild/dpa

Timo Schultz ist neuer Chef-Trainer des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Der 42-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, teilte der Kiezclub mit.

Beim FC St. Pauli ist Timo Schultz bereits seit 15 Jahren als Spieler und Trainer tätig, in seiner aktiven Laufbahn bestritt er von 2005 an 138 Spiele für das Profiteam des Vereins. Nach seinem Karriereende war er Co-Trainer der zweiten Mannschaft und erst Teammanager und dann auch Co-Trainer der ersten Mannschaft. 2015 übernehm er im Nachwuchsbereich erst die U17 und zuletzt die U19.

Der bisherige Nachwuchscoach, der 2018 erfolgreich die Lizenz zum Fußball-Lehrer abschloss, tritt bei den Hamburgern die Nachfolge des Niederländers Jos Luhukay an, von dem sich der Verein nach dem enttäuschenden 14. Platz und diversen Auseinandersetzungen mit Führungsspielern nach dem Saisonende getrennt hatte.

“Der Verein hat sich auf die Fahne geschrieben (…), auch seine Trainer auszubilden. Deswegen freue ich mich umso mehr über die Entscheidung von (Sportdirektor) Andreas Bornemann, mit Timo Schultz einen Trainer zu verpflichten, der aus den eigenen Reihen stammt”, sagte St. Paulis Vereinspräsident Oke Göttlich, der anfügt: “Timo hat in seinen 15 Jahren beim FC St. Pauli alle Bereiche durchlaufen und sich stetig weiterentwickelt.”

“Es stand für mich außer Frage, dieses Angebot anzunehmen”, erklärte der neue Trainer Timo Schultz auf der Homepage von St Pauli. “Das ist für mich als Trainer nach vielen Jahren im NLZ-Bereich der ideale Einstieg ins Profigeschäft. Nach der letzten Saison gehen wir natürlich mit einer gewissen Demut, aber auch mit klaren Ideen in die neue Spielzeit. Ich freue mich auf meine neue Mannschaft und kann es kaum erwarten, mit den Jungs zusammen etwas zu entwickeln, was unsere Fans glücklich macht.”

Seine Karriere startete der 1977 in Wittmund geborene Timo Schultz beim TuS Esens, 1996 wechselte er zu Werder Bremen wo er 107 Spiele in der zweiten Mannschaft bestritt. Über den VfL Lübeck und den Harburger TB 1865 ging es 2003 zu Holstein Kiel. 2005 ging er zum FC St. Pauli, war dort zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen, schaffte aber den Sprung in den Profikader. Mit diesem gelang ihm zunächst der Aufstieg in die 2. Bundesliga und 2009/10 auch in die 1. Bundesliga. Dort feierte er im September 2010 sein Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse.

© dpa-infocom, dpa:200712-99-760721/2

Tweet FC St. Pauli:

Share this:

Hinterlasse einen Kommentar

*