Ernährung News Rezept

Rezept: Grüner Spargel mit Estragon-Creme und Kartoffel-Florentinern

Zum grünen Spargel auf dem Bett aus Estragon-Crème und Zitronenöl kommen noch Kartoffel-Florentiner. Dabei werden die gebackenen Kartoffelscheiben mit einer Haselnussmasse getoppt. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn
Zum grünen Spargel auf dem Bett aus Estragon-Crème und Zitronenöl kommen noch Kartoffel-Florentiner. Dabei werden die gebackenen Kartoffelscheiben mit einer Haselnussmasse getoppt. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn

Food-Blogger Manfred Zimmer gießt nicht einfach Soße über den Spargel, sondern er baut den edlen Gemüsestangen ein leckeres Bett – aus Crème fraîche, Estragon und Zitronenöl und essbaren Blüten.

Jedes Jahr wiederholen sich die saisonalen Zutaten. Trotzdem empfinden das die meisten nicht als langweilig. Eher kann man eine leichte Aufgeregtheit registrieren, eine Vorfreude.

Ende März beginnt mit dem Bärlauch diese kulinarische Welle. Dann folgen wie ein Feuerwerk der grüne Spargel, der weiße Spargel, der Rhabarber, die Erdbeeren – ich kann hier nicht alle aufzählen.

Natürlich sind es nicht immer die gleichen Gerichte, die gekocht werden. Viele kreative Ideen kommen jedes Jahr hinzu. Ich habe mir ein kleines Arrangement mit grünem Spargel ausgedacht – und wünsche Ihnen allen damit noch einen wunderschönen Frühling.

Zutaten für zwei Portionen:

Für die Estragon-Creme:

  • 140 g Crème fraîche
  • 5 g frischen Estragon
  • Salz

Für das Zitronenöl:

  • 20 ml Leinöl (oder Rapsöl)
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Für die Kartoffel-Florentiner:

  • 8 Kartoffel-Scheiben mit Schale von mittelgroßen Kartoffeln (Scheiben-Dicke ca. 5 mm)
  • 50 g ganze Haselnüsse
  • 25 g Blütenhonig (flüssig)
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Spargel:

  • 8 Stangen grüner Spargel

Für die Dekoration:

  • 6 Haselnüsse
  • ein paar Blätter frischer Estragon
  • eventuell essbare Blüten (getrocknet, gibt es im Gewürzhandel)

Zubereitung:

Die grünen Spargelstangen werden auf einem Bett aus Estragon-Crème, Zitronenöl und essbaren Blüten angerichtet. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn
Die grünen Spargelstangen werden auf einem Bett aus Estragon-Crème, Zitronenöl und essbaren Blüten angerichtet. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn

1. Für die Estragon-Creme alle Zutaten in einer Schale miteinander vermischen. Mit Salz abschmecken. Anschließend in den Kühlschrank stellen.

2. Für das Zitronenöl alle Zutaten in einer Schale miteinander vermischen.

3. Für die Kartoffel-Florentiner den Ofen auf 210 Grad (Umluft) vorheizen. Gehen Sie nach der Erfahrung mit Ihrem Gerät – jedes verhält sich ja anders.

4. Die ganzen Haselnüsse mit dem Honig in einer Schale gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Kartoffelscheiben auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit Rapsöl auf beiden Seiten dünn einpinseln.

6. Haselnussmasse auf den Kartoffelscheiben verteilen.

7. Die Kartoffel-Scheiben mit der Haselnussmasse kommen nun für ca. 15 Minuten auf die mittlere Schiene in den Ofen. Die 6 Haselnüsse für die Dekoration auch auf das Blech legen. Sie sollen im Ofen ein schöne dunkelbraune Farbe annehmen.

8. Die unteren holzigen Enden der Spargelstangen abschneiden und dann das untere Drittel leicht schälen.

9. Die Spargelstangen nun in gesalzenem Wasser so lange kochen, bis sie weich sind.

10. Finish: Die Estragon-Creme auf die Teller streichen.

11. Das Zitronenöl in dünnen Streifen auf der Estragon-Creme verteilen.

12. Die Spargelstangen und Kartoffel-Florentiner dazulegen. Alles mit Estragon-Blättern, den gerösteten Haselnüssen (die Haut vorher ablösen) und eventuell zudem mit den essbaren Blüten dekorieren.

Mehr Rezepte unter herrgruenkocht.de

© dpa-infocom, dpa:220503-99-140699/3



Hinterlasse einen Kommentar