Ausland

Mindestens 25 Soldaten bei Anschlag in Afghanistan getötet

Das Archivfoto zeigt einen afghanischen Soldaten in Kabul. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa
Das Archivfoto zeigt einen afghanischen Soldaten in Kabul. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa

Auf einem Militärstützpunkt detoniert ein Fahrzeug. Viele Angehörige der Sicherheitskräfte kommen ums Leben. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist noch nicht bekannt.

Bei einem Anschlag in der afghanischen Provinz Ghasni sind mindestens 25 Soldaten getötet worden. Viele weitere Sicherheitskräfte seien bei dem Angriff verwundet worden, sagten Provinzräte am Sonntag.

Demnach sei ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug in einen Militärstützpunkt eingedrungen und dort detoniert. Zunächst bekannte sich niemand zu der Attacke. Die militant-islamistischen Taliban sind in der schwer umkämpften Provinz aktiv. Auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist in dem Land aktiv und verübt regelmäßig Anschläge.

Afghanistans Regierung und die Taliban führen seit mehr als zwei Monaten Friedensgespräche. Der Konflikt im Land geht unterdessen brutal weiter. Am Samstag meldeten beide Konfliktparteien jedoch erste Fortschritte bei den Gesprächen. Beide Seiten hätten sich vor rund zwei Wochen auf wichtige Verfahrensfragen geeinigt.

© dpa-infocom, dpa:201129-99-503205/3


Hinterlasse einen Kommentar

*