Fernsehen Medien Personen

Deutschland sucht den Superstar: Dieter Bohlen hört bei “DSDS” auf

Er war das Gesicht von «Deutschland sucht den Superstar»: Dieter Bohlen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Er war das Gesicht von «Deutschland sucht den Superstar»: Dieter Bohlen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

“DSDS” und Dieter Bohlen, das ist für viele Zuschauer untrennbar verbunden. Jetzt verlässt der Pop-Titan seinen Jury-Stuhl. RTL verspricht für die nächste Staffel “frische Impulse”.

Dieter Bohlen räumt nach fast 20 Jahren seinen Chefposten in der Jury der RTL-Castingshow “Deutschland sucht den Superstar”.

Die Sendung werde in der kommenden Staffel im Jahr 2022 erstmals mit einer komplett neu besetzten Jury präsentiert, teilte RTL mit. Der 67-jährige Bohlen übergebe “das Kommando” dann an Nachfolger, die noch bekanntgegeben würden. Das Finale der aktuellen Staffel am 3. April 2021 sei somit die letzte Show des Pop-Titans auf dem Sessel des Chefjurors.

“Deutschland sucht den Superstar” (“DSDS”) läuft bereits seit 2002 – Musikproduzent Dieter Bohlen war von Anfang an dabei und ist das Gesicht der Show. Mit seinen Sprüchen hat er sie über Jahre geprägt.

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm erklärte zu der Entscheidung des Senders, dass nach fast zwei Jahrzehnten “jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung” sei. “Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror”, erklärte Sturm.

Henning Tewes, Geschäftsführer von RTL Television, teilte mit: “Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern.”

Wie RTL ferner erklärte, werde auch die Show “Das Supertalent” im Herbst 2021 neue Juroren bekommen. Auch dort saß Bohlen in der Jury.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-778737/5


Hinterlasse einen Kommentar

*