Basketball News Sport

Bayern-Basketballer verlieren überraschend in Würzburg

Die Basketballer des FC Bayern München verloren überraschend in Würzburg. Foto: Andreas Gora/dpa
Die Basketballer des FC Bayern München verloren überraschend in Würzburg. Foto: Andreas Gora/dpa

Titelanwärter FC Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga überraschend deutlich gepatzt.

In einem Nachholspiel des 2. Spieltags verloren die Münchner nach einem schwachen dritten Viertel bei s.Oliver Würzburg mit 70:90 (42:46) und kassierte nach zuvor vier Liga-Siegen in Serie die zweite Saison-Niederlage.

Würzburg holte dagegen den dritten Erfolg. Bester Werfer für die Gastgeber war William Buford mit 23 Punkten. Für die Münchner waren Deshaun Thomas und Nihad Djedovic mit jeweils zwölf Zählern am erfolgreichsten.

Die durch die Euroleague spielgestressten Münchner kamen im Bayern-Derby nie richtig in die Partie. Würzburg übernahm Mitte des ersten Viertels die Kontrolle und baute nach einer knappen Pausen-Führung den Vorsprung ab dem dritten Durchgang kontinuierlich aus. Mit 15:26 ging der dritte Abschnitt an die Würzburger, das Match war eigentlich entschieden.

Auch im Schlussabschnitt kam die Mannschaft des italienischen Trainers Andrea Trinchieri nicht mehr zurück in die Partie. Würzburg behielt die Nerven und siegte am Ende sogar noch deutlich mit 20 Punkten Vorsprung.

© dpa-infocom, dpa:211102-99-840916/2

Beachten Sie auch Zuschauer-Zahlen im Sport:



Hinterlasse einen Kommentar

*